Image by JEFERSON GOMES

GYNÄKOMASTIE
(MÄNNERBRUST)

Eine Gynäkomastie oder, in den Fällen wo lediglich eine Fettgewebsvermehrung vorliegt, auch Adiposomastie genannt, ist für betroffene Männer häufig eine seelische Belastung und führt zu Scham und dem Vermeiden von öffentlichem Umziehen oder Intimkontakt.

 

Auch durch Sport sind diese häufig auftretenden Fehlbildungen meist nicht zu beheben. Eine plastisch-chirurgische Brustkorrektur kann Dir hier einfach und mit wenig Risiko eine athletische Brustsilhouette und damit einhergehend ein männliches Körpergefühl zurück geben. Aufgrund der Erfahrungen, die wir im Rahmen unserer Kliniktätigkeit in großen brustchirurgischen Zentren gewinnen konnten, sind wir speziell erfahren in den modernsten  narbensparenden Techniken zur Herstellung einer flachen und maskulinen vorderen Brustwand und kombinieren dies immer mit einer definierenden Fettabsaugung der Brust.  

Ablauf

 

In unserer Sprechstunde nehmen wir uns Zeit und untersuchen zunächst, welche Ursache für Deine Brustveränderung vorliegt. Eventuell kann eine Untersuchung durch einen Urologen oder Endokrinologen sinnvoll sein, um hormonelle Auslöser im Vorfeld abzuklären. Dann erklären wir Dir genau, ob eine Operation nötig ist und welches Verfahren am besten für Dich und deine Anatomie geeignet ist.

Ausführlich informieren wir Dich in diesem Rahmen auch über die Nachbehandlung und eventuelle Risiken. Etwa eine Woche vor Deinem geplanten OP-Termin erfolgt eine ausführliche und finale Aufklärung und es finden ggfs. notwendige Voruntersuchungen statt. Am Tag der OP zeichnen wir gemeinsam noch einmal die relevante OP-Planung im Stehen an. Der Eingriff selbst findet in Dämmerschlaf oder Vollnarkose durch unseren erfahrenen Anästhesisten statt, den Du selbstverständlich auch kennenlernst. Er ist die gesamte Zeit bei Dir und überwacht Dich während der gesamten Operation. Danach sorgt er bei Dir dafür, dass Du keine Schmerzen hast. Die Operation selbst dauert ca. 60-90 Minuten.

 

Noch im OP-Saal legen wir eine spezielle Kompressionsware an, so dass Du nach ein paar Stunden Regeneration in unserem Patientenzimmer nach Hause gehen kannst, wenn es Dir gut geht und Du Dich fit fühlst. Natürlich wird der Operateur weiterhin jederzeit telefonisch für Dich erreichbar sein. Danach solltest Du Dich für ca. eine Woche komplett körperlich schonen, erst dann kann eine leichte Bürotätigkeit oder ähnliche Arbeit wieder aufgenommen werden. Das spezielle Kompressions-Mieder sollte allerdings für die Dauer von sechs Wochen rund um die Uhr getragen werden. Ebenso lange solltest Du auch auf Sport verzichten. Duschen unter Verwendung eines speziellen Duschpflasters ist sofort nach der Operation möglich.

 

Sämtliche Nachuntersuchungen sind bei JJPS inklusive. Wir sehen Dich am Tag nach der Operation, nochmals ca. 5 Tage danach und zum Fadenzug 14 Tage nach dem Eingriff wieder. Wir empfehlen, nach rund sechs Wochen sowie nach etwa sechs Monaten einen Kontrolltermin zur vorläufigen bzw. finalen Kontrolle des Operations-Ergebnisses zu vereinbaren.

 

Die Schmerzen einer Gynäkomastie-OP sind mit normalen Schmerzmitteln gut zu moderieren; anfängliche Blutergüsse verschwinden nach einigen Wochen von alleine.

Technik

 

Aufgrund unserer großen Erfahrung bei Gynäkomastie-Operationen gelingt die Entfernung der überschüssigen Brust meistens durch kleine Einstiche in der seitlichen Brustwand. Erst wird das Gewebe mit einer speziellen Lösung aufgefüllt und dann mit der speziellen Wasserstrahl-assistierten Bodyjet-Methode das überschüssige Fett und Gewebe abgesaugt. Auch der Drüsenkörper kann hiermit schon deutlich reduziert werden. Am Ende der OP wird dann über einen kleinen Schnitt am Unterrand des Warzenhofs der Rest des Drüsenkörpers entfernt werden. Bei größerem Hautüberschuss sollte dieser ggf. mit einem kombinierten Verfahren mit gestrafft werden. Der Eingriff dauert etwa eine Stunde und kann sowohl in Dämmerschlaf als auch in Vollnarkose durchgeführt werden.

 

Die genauen Details dazu besprechen wir mit Dir in unserer Sprechstunde.

Kosten & Finanzierung

 

Die Kosten für eine Gynäkomastie-OP beginnen ab EUR 3000,-. Die Möglichkeit einer Finanzierung besteht auf Wunsch über einen unserer Finanzierungspartner.

 

Für alle ästhetischen Operationen sollte eine externe Folgekostenversicherung abgeschlossen werden. Sie schützt Dich im Fall von selten auftretenden Komplikationen und damit verbundenen Folgekosten.

Risiken

In den Händen kompetenter Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit ausgewiesener brustchirurgischer Erfahrung, ist die Gynäkomastie-Operation ein risikoarmer Eingriff, wie er täglich tausendfach in Kliniken auf der ganzen Welt vorgenommen wird. Allgemeine Risiken wie Infektionen, Nachblutungen, Blutergüsse etc. sind relativ selten und meist operativ einfach zu beheben.

Nachsorge

 

Sechs Wochen nach der Operation kannst Du das Kompressions-Mieder ablegen und alle Bewegungen und auch Sport wieder vollumfänglich durchführen. Die Narbenpflege ist ein Thema, dass wir mit Dir persönlich besprechen.

Image by christian buehner

INFORMATIONS-
ÜBERSICHT

OP-Dauer

Je nach Technik 60-90 Minuten

Nachbehandlung

6 Wochen spezielles Kompressionsmieder, kein Sport, kein schweres Heben

Finanzierung

Die Möglichkeit einer Finanzierung besteht auf Wunsch über einen unserer Finanzierungspartner. Für alle ästhetischen Operationen sollte eine externe Folgekostenversicherung abgeschlossen werden. Sie schützt Dich im Fall von selten auftretenden Komplikationen und damit verbundenen Folgekosten.

Technik

Abhängig von Größe des Drüsenkörpers und zusätzlichem Haut-/Fettüberschuss Absaugung kombiniert mit Drüsenentfernung und ggf. Hautstraffung

Gesellschaftsfähigkeit

ca. 14 Tage

Schmerzhaftigkeit

gering, gut mit normalen Schmerzmitteln zu tolerieren

Risiken

U.a. Schwellung, Bluterguss, Wundheilungsstörungen

Klinikaufenthalt

Ambulante Durchführung

Kosten

je nach Aufwand ab

3.000,- Euro