PRP-THERAPIE GEGEN HAARAUSFALL 

Jeden Tag verlieren wir circa 100 Haare, dies ist völlig normal und muss dich nicht besorgt werden lassen. Die Lebensdauer eines jeden Haares ist begrenzt, irgendwann hört es einfach auf zu wachsen und fällt schlussendlich aus. Aus der Haarwurzel, dem sog. Follikel entsteht dann schnell ein neues Haar. 

Gehen jedoch mehr Haare verloren bzw. wachsen sie nicht mehr so einfach nach, muss man von Haarausfall sprechen. Die Gründe für Haarausfall sind vielfältig und am Anfang steht immer die Ursachenforschung, um zielgerichtet und sinnvoll zu behandeln.

Mann mit Curls

BEHANDLUNG

An erster Stelle steht leider bei über 80 % aller Männer der sogenannte androgenetische Haarausfall, also eine genetisch bedingte Veranlagung, die zu einer gesteigerten Hormonempfindlichkeit der Haarwurzeln führt. Es kommt oft schon in jüngeren Jahren zu schütterem und dünnerem Haar, besonders im Scheitelbereich und lichtet sich zunehmend auch nach hinten und seitwärts. Weiterhin kann diffuser Haarausfall hormonell und damit auch stressbedingt sein, Beispiele hierfür sind z.B. Änderungen im Hormonhaushalt.

Weiterhin können häufig Schilddrüsenerkrankungen und Eisenmangel ursächlich sein. 
Bei der Vorstellung bei uns werden wir dies genau herausfinden und ggf. Bluttests durchführen, um dir zielgerichtet und individuell zu helfen.

Eine Methode, die ganz natürlich und ohne den Einsatz von Hormonpräparaten gegen den stress- und altersbedingten Haarausfall hilft, ist die Behandlung mit körpereigenem Plasma (PRP).
 

Image by Vinicius "amnx" Amano

Ablauf


Vor der Behandlung wird Dir ganz konventionell Blut abgenommen, etwa 10-20ml und dieses Blut durch schone Zentrifugation aufbereitet und so ca. 7-15ml PRP gewonnen.

Die Zentrifugation nutzt Fliehkräfte, um die roten und weißen Blutkörperchen von den flüssigen Anteilen zu trennen. Eben dieser flüssige Anteil ist das thrombozyten (auf englisch platelet) – reiche Plasma, welches also durch bloße Physik und ohne Zugabe anderer Fremdstoffe gewonnen wird. Je nach Anwendung und individueller Therapieplanung wird das PRP dann mit einer feinen Nadel in zu behandelnden Bereiche injiziert, hierfür wenden wir vorher eine spezielle lokale Anästhesie an, um die kleinen Einstiche so schmerzarm wie möglich werden zu lassen. 

 

Technisches: Platelet-rich plasma


Das plättchenreiche Plasma enthält in hoher Konzentration deine eigenen Wachstumsfaktoren und Proteine, die dann aber lokal hochdosiert eine stark regenerative Wirkung erzielen.

Wesentlich sind hierbei sechs Faktoren zu nennen, die bei der Zellerneuerung helfen, das Zellwachstum von Bindegewebszellen stimulieren, die Kollagenproduktion anregen und die Ausbildung neuer Blutgefäße induzieren, was die lokale Durchblutung optimiert.

 

  1. TGF-beta (Transforming Growth Factor) fördert das Zellwachstum und die Gefäßneubildung

  2. PDGF-AB (Platelet-derived Growth Factor) stimuliert das Zellwachstum

  3. bFGF (Fibroblast Growth Factor) regt die Bindegewebszellen (sog. Fibroblasten) an, u.a. Kollagen zu produzieren

  4. IGF (Insulin-like Growth Factor) fördert die Kollagensynthese noch mehr, weiterhin die Zellteilung (Proliferation) und -erneuerung und das Wandern und Quervernetzen der Bindegewebszellen (Fibroblastenmigration)

  5. EGF (Epidermal Growth Factor) fördert die Blutgefäßneubildung, reguliert die Regeneration der Zwischenzellräume und stimuliert ebenfalls die Bindegewebszellen

  6. VEGF (Vascular Endothelial Growth Factor) stimuliert die Endothelzellproliferation und -migration, also die innere Auskleidung unserer Blutgefäß

 

Hört sich alles kompliziert an? Komm einfach auf einen Termin vorbei, wir erklären es dir ganz in Ruhe und finden die für die optimale und ganzheitliche Lösung. 

 

 

Kosten & Finanzierung


Für ein optimales Ergebnis werden circa 3-6 Sitzungen im Abstand von jeweils 4-8 Wochen benötigt. Dies hat einen einfachen Grund: Alle Zellen sind in jeweils unterschiedlichen Wachstumsphasen, durch die intervallartige Behandlung werden möglichst alle Zellen in ihrer Wachstumsphase behandelt und profitieren so von dem PRP-Einfluss.

Pro Sitzung kostet die PRP – Behandlung ab 350 Euro, die genauen Kosten sind aber abhängig von der Größe des Behandlungsareals.

 

Risiken


Die Behandlung mit PRP ist grundsätzlich sehr risikoarm und gut verträglich, v.a. da keine körperfremden Stoffe eingesetzt werden. Nebenwirkungen umfassen vor allem leichte Schwellungen und Rötungen, die meistens nach 12-24h wieder spurlos verschwunden sind. Wie bei allen Injektionen existiert ein minimales Infektionsrisiko, allerdings wird das zu behandelnde Areal vorher ausgiebig desinfiziert und hochsteril gearbeitet, was Infekte eher zu einer fast vernachlässigbaren Nebenwirkung werden lässt. 

 

Nachsorge


Lange Ausfallzeiten gibt es bei dieser Art der Behandlung nicht, der Genesungsprozess dauert nicht länger als max. 24h. Nach den Injektionen sollten für ca. einen Tag Aktivitäten wie Sport und Sauna (Schwitzen!) und Schwimmen (Kontakt mit Bakterien) vermieden werden.  

INFORMATIONS-
ÜBERSICHT

Dauer

je nach Region und Aufwand 30-45 Minuten

Nachbehandlung

48 Stunden kein Sport, keine Gesichtsbehandlungen, Massagen, Spa- oder Solarium, kein lokaler Druck, Lichtschutzfaktor 50

Wissenswertes

Glow-Effekt nach 14-21 Tagen, Wirkungsdauer 12-18 Monate. Komplett natürliches Verfahren ohne Zusätze oder Tierversuche

Technik

Konventionelle Blutentnahme wie beim Hausarzt, direkte Aufbereitung des Blutes, anschließend multiple Injektionen mit winziger Nadel in die zu behandelnden Areale

Gesellschaftsfähigkeit

sofort

Schmerzhaftigkeit

Dank Betäubungscreme quasi schmerzfrei

Risiken

seltener blaue Flecke, Schwellungen, die aber spontan abklingen

Durchführung

Ambulant

Kosten

Je nach Menge ab 350,- Euro