Modell im schwarzen Badeanzug

FETTABSAUGUNG
(LIPOSUKTION)

Die Evolution des Menschen hat dafür gesorgt, dass wir alle naturgemäß an Bauch, Beinen, Flanken und Po Fettdepots „für schlechte Zeiten“ anlegen. In der heutigen Zeit wird diese Vorsorge für eine schlanke und wohl proportionierte Silhouette häufig als nachteilig empfunden. Diese Areale mit vermehrtem Unterhautfett sind aber oft nicht allein durch die Ernährungsweise bedingt, auch genetische Veranlagung oder ein hormonell beeinflusstes Lipödem können dazu beitragen, dass sich das Fettgewebe zu Problemzonen entwickelt, die oft auch mittels intensiver sportlicher Aktivität nicht adressierbar sind. Gerade am Bauch gehören die Fettdepots zu den „letzten Reserven“ des menschlichen Körpers, ein definierter Bauch ist daher für viele Menschen auch mit Sport nicht zu erreichen.

 

Dank moderner Methodenkombinationen, wie sie bei JJPS angewendet werden, können wir dieses hartnäckige Fett dauerhaft und schonend entfernen und gleichzeitig die Haut narbenfrei straffen. Der entscheidende Vorteil bei diesem Verfahren: Einmal abgesaugte Fettzellen kommen an dieser Stelle nicht wieder! Anders als bei Diäten, bei denen sich die Fettzellen entleeren, jedoch strukturell bestehen bleiben, werden diese bei der operativen Absaugung vollständig entfernt. Allerdings können andere Fettzellen, bei weiterhin zu hoher Kalorienzufuhr, wachsen und anderswo Problemzonen schaffen. Nach einer Liposuktion sollte man deshalb auf eine gute Balance aus gesunder Ernährung und Sport setzen, um die Effekte einer Fettabsaugung dauerhaft genießen zu können.

 

Das Endergebnis einer Liposuktion ist schwellungsbedingt erst nach ca. 2-3 Monaten sichtbar.

Image by Jana Sabeth

Vorbereitung

 

Im Rahmen unserer Sprechstunde schauen wir uns mit Dir gemeinsam die zu adressierenden Problemzonen an. Je nach Befund kann auch eine ausgedehnte Behandlung von mehreren Körperregionen notwendig sein. Im Beratungsgespräch werden wir auch alternative Behandlungsmethoden, wie z.B. die Injektionslipolyse („Fett-weg-Spritze“) mit einbeziehen und einen für Dich passenden, individuellen Behandlungsplan erstellen.

 

Mindestens 14 Tage vor einer Liposuktion darfst Du keine blutverdünnenden Medikamente mehr einnehmen. Während dieses Zeitraums solltest Du auf das Rauchen verzichten. Bei diesem Eingriff können evtl. einige wenige Kontraindikationen vorliegen, über die Du im Rahmen des Vorbereitungsgesprächs von uns ausführlich informiert wirst.

Technisches

 

Am OP-Tag werden wir im Stehen die abzusaugenden Areale anzeichnen.

Der Eingriff selbst wird ambulant in örtlicher Betäubung vorgenommen, auf Wunsch kann die Operation auch im Dämmerschlaf (Sedierung) erfolgen. Nur bei großen abzusaugenden Volumina empfehlen wir eine Übernachtung in der Klinik.

 

Die Operation ist weitgehend schmerzfrei, da das Fettgewebe zur Vorbereitung „gewässert“ wird. Dabei wird in die abzusaugenden Areale zunächst die sogenannte Tumeszenzlösung unter den Hautmantel eingebracht. Sie besteht aus einer Mischung aus isotonischem Wasser, Adrenalin und einem lokalen Betäubungsmittel. In den Jahren unserer beruflichen Praxis hat sich das Bodyjet-Verfahren als schonendste und hocheffektive Variante durchgesetzt. Mit dieser Wasserstrahl-assistierten Methode werden die Fettzellen aus ihrem Verbund gelöst und durch die Verdrängung der Blutgefäße nach vorne weg von der Kanüle vermeidet man zeitgleich Blutungen. So lässt sich das Fett sehr sanft und gewebeschonend absaugen. Die Absaugung erfolgt mit Kanülen über mehrere kleine Einstiche. Sie werden abschließend fein vernäht und heilen annähernd narbenlos ab. Nach dem Eingriff verspürst Du einen muskelkaterähnlichen Schmerz, der gut mit normalen Schmerzmitteln in den Griff zu bekommen ist.

Die Operation dauert, je nach Areal, zwischen 45 Minuten und drei Stunden.

Kosten & Finanzierung

 

Die Kosten für eine Fettabsaugung variieren je nach Aufwand und setzen sich zusammen aus der OP-Ausführung, dem Material, der Narkose und den Abschlussuntersuchungen. Die Kosten starten bei 2.000 Euro, je nach OP-Zeit und Kombination mit anderen Verfahren. Eine Finanzierung über einen unserer Finanzierungspartner ist möglich.

Risiken

Fettabsaugung ist ein seit Jahren angewendetes, bewährtes Operationsverfahren innerhalb der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie. Die Risiken sind insgesamt gering, selten kann es zu länger andauernden Schwellungen oder Dellenbildung kommen.

Nachsorge

 

Der Behandlungserfolg ist zu einem großen Teil vom Verhalten nach der Operation abhängig. Wichtig ist deshalb, dass Du nach dem Eingriff für die Dauer von sechs Wochen auf Sport und schwere Belastung verzichtest. Bei der Liposuktion entstehen im Unterhautgewebe Hohlräume, die durch Druck von außen komprimiert werden müssen: Daher muss für sechs Wochen ein spezielles Kompressionsmieder Tag und Nacht getragen werden, um die Bildung von Wundwasserverhalten (sogenannte Serome) zu vermeiden. Nach 2-3 Tagen erfolgt die erste Kontrolle bei uns in der Praxis. Weitere Verlaufskontrollen schließen sich an. Da wir mit selbstauflösendem Nahtmaterial arbeiten, entfällt ein Fadenzug. Duschen ist bereits unmittelbar nach dem Eingriff wieder möglich. Ab der zweiten Woche kann eine manuelle Lymphdrainage das Abschwellen deutlich beschleunigen. Saunagänge oder Baden sollten für zwei Monate unterlassen werden. Die Narben sind fein und mit der richtigen Pflege verblassen sie schnell und sind fast unsichtbar.

Image by semen zhuravlev

Gibt es sinnvolle Alternativen zur OP?

Bei kleinen, umschriebenen Fettdepots kann mit einer Injektionslipolyse („Fett-weg-Spritze“) ein ausreichendes Ergebnis auch ohne Operation erzielt werden. 

 

Wissenswertes: Das abgesaugte Fett kann aufbereitet werden und wird dann als körpereigener Füllstoff zur Aufpolsterung anderer Körperareale verwendet. Näheres dazu findet ihr unter Lipofilling.

INFORMATIONS-
ÜBERSICHT

OP-Dauer

Je nach Zone ca. 45-120 Minuten

Nachbehandlung

keine Schonzeit notwendig, evtl. Lymphdrainage, 6 Wochen spezielle Kompressionskleidung

Wissenswertes

Einmal abgesaugtes Fett kommt nicht wieder

Technik

Absaugung mit schonender, wasserstrahl-assistierter Liposuktion (WAL)

Gesellschaftsfähigkeit

nach 2-3 Tagen

Schmerzhaftigkeit

Dank Dämmerschlaf (Sedierung) und lokaler Betäubung annähernd schmerzfrei

Risiken

selten blaue Flecke, kleine Dellen

Klinikaufenthalt

Ambulante Durchführung

Kosten

je nach Zone und Aufwand ab 2.000,- Euro