Image by Alexander Krivitskiy

KINNKORREKTUR

Idealerweise sollten, bei der Betrachtung des Kopfes aus der seitlichen Perspektive, also der Profilansicht, Kinn und Stirn auf einer Linie liegen. Aber wie oft im Leben klaffen Wunsch und Wirklichkeit manchmal weit auseinander. Bei einem sogenannten „fliehenden Kinn“ liegt der vordere Rand des Unterkiefers weiter zurück und sorgt damit für ein optisch eher nachteiliges Profil. Viele Menschen wünschen sich gerade eine markante Form der Kinnregion. Die ziemlich weit verbreitete Neigung zum Doppelkinn steht diesem Wunsch entgegen. Jedoch kann bei beiden Formproblemen mit kleineren Operationen Abhilfe geschaffen werden. Dabei kann auf aufwändige Eingriffe am Unterkiefer meisten verzichtet werden.

 

Beispielsweise kann ein einfaches Doppelkinn mit der Injektionslipolyse (Fett-weg-Spritze) unkompliziert und ohne großes Risiko reduziert werden. Bei stärkerer Ausprägung könnte auch eine operative Fettabsaugung in Betracht gezogen werden. Der Kinnaufbau und die Kinn-Kiefer-Linie (auch „Jawline“ genannt) können heutzutage einfach und minimal-invasiv mit Fillermaterialien geformt und positiv verändert werden. Zur dauerhaften optischen Verlängerung kann alternativ auch ein spezielles Silikonimplantat durch einen kleinen Schnitt in der Mundhöhle eingebracht werden. Mit einer kleinen Operation kann somit eine deutliche Verbesserung der seitlichen Kinnprojektion und -größe erreicht werden.

Nahaufnahme-Profil der jungen Frau

Vorbereitung

 

Vor dem Eingriff erfolgt eine ausführliche Analyse der Kinnkonfiguration mit Fotodokumentation auf deren Basis der individuelle Plan zur Kinnkorrektur erstellt wird. Wichtig ist, dass Du mindestens 14 Tage vor dem Tag der Operation keine blutverdünnenden Medikamente einnimmst. Ebenso solltest Du während dieses Zeitraums aufs Rauchen verzichten. Bei diesem Eingriff gibt es einige wenige Kontraindikationen, über die Du im Rahmen des Vorbereitungsgesprächs von uns ausführlich informiert wirst.

Technik

 

Der Eingriff wird in lokaler Betäubung, gff. ergänzt durch einen Dämmerschlaf, durchgeführt, so dass er für Dich schmerzfrei abläuft. Zunächst erfolgt die Fettabsaugung zur Konturierung, bei geplanter Implantatvergrößerung des Kinns wird dieses spezielle Silikonimplantat über einen kleinen Schnitt in der Mundhöhle ohne äußere Narben eingebracht. Dauer der Operation: Ca. 60 Minuten.

Kosten & Finanzierung

 

Die Kosten einer Kinnkorrektur setzen sich zusammen aus der OP-Ausführung, dem Material, den Implantat-Kosten, der Narkose und den Abschlussuntersuchungen. Die ungefähren Kosten starten bei 3.500 Euro, je nach Aufwand und Kombinationen mit anderen Verfahren.

Risiken

Chirurgische Kinnkorrekturen sind in der Hand erfahrener Operateure ein effektives Verfahren zur Optimierung des unteren Gesichtsprofils. Wie bei allen Operationen kann es selten zu Komplikationen wie Nachblutungen, Blutergüssen oder Wundheilungsstörungen kommen.

Postoperative Schmerzen können mit Schmerzmitteln gut behandelt werden. Selten kommt es zu längeren Taubheitsgefühlen im Bereich des Kinns.

Nachsorge

 

Die Dauer der Operation beträgt ca. 60-90 Minuten. Nach einer Erholungsphase in unserem Aufwachraum (Dauer ca. 4-6 Stunden) und nach einer Abschlusskontrolle, könnt Ihr nach Hause zurückkehren. Für alle Fälle bekommt Ihr die Handynummer des Operateurs, den Ihr direkt kontaktieren könnt, sollten Probleme nach der OP auftreten. Wichtig ist, für 4-7 Tage eine spezielle Kompressionsbandage zu tragen, die nicht abgenommen werden soll. Direkter Druck auf die Kinnpartie sollte unbedingt vermieden werden. Am OP-Tag selbst empfehlen wir eingeschränkte Bettruhe zuhause mit erhöhtem Kopf. Zwei Tage später erfolgt ein Kontrolltermin bei uns in der Praxis. Für vier Wochen müsst Ihr auf Sport oder stärkere körperliche Anstrengung verzichten, um den Blutdruck niedrig zu halten und die Nachblutungsgefahr zu minimieren. Auch starkes Kauen sollte für 2-3 Wochen unterlassen werden.

 

Meistens seid ihr nach einer Woche voll gesellschaftsfähig. Die Fäden im Mund sind selbstauflösend. Im Verlauf des ersten halben Jahres erfolgen eine Reihe von Verlaufskontrollen in unserer Praxis.

Natürliche Schönheit

Gibt es sinnvolle Alternativen zur OP?

Die Kinnformung ist mittlerweile eine Domäne der minimal-invasiven ästhetischen Medizin mit Fillermaterialien, der Injektionslipolyse (Fett-weg-Spritze) und Fadenliftings. In unserer Sprechstunde finden wir gemeinsam das für Dich passende Verfahren.

INFORMATIONS-
ÜBERSICHT

OP-Dauer

Je nach Technik und Aufwand ca. 60min

Narkose

Lokale Betäubung mit Dämmerschlaf oder Vollnarkose

Kosten

je nach Aufwand ab

3.500,- Euro 

Technik

Je nach Befund definierende Fettabsaugung des Kinns, ggf. zusätzlich Kinnimplantat eingebracht über die Mundhöhle

Nachbehandlung

2-3 Wochen kein Sport, keine Sauna

Finanzierung

Die Möglichkeit einer Finanzierung besteht auf Wunsch über einen unserer Finanzierungspartner. Für alle ästhetischen Operationen sollte eine externe Folgekostenversicherung abgeschlossen werden. Sie schützt Dich im Fall von selten auftretenden Komplikationen und damit verbundenen Folgekosten

Schmerzhaftigkeit

gering, gut mit normalen Schmerzmitteln zu tolerieren

Gesellschaftsfähigkeit

sofort

Klinikaufenthalt

Ambulante Durchführung

Risiken

U.a. Nachblutung, Wundheilungsstörung, Schwellungen